Alles, was du über das Sportstudium und die Job Möglichkeiten danach wissen musst
Ob du auf der Suche nach der richtigen Universität bist oder mögliche Sport Studiengänge – Infos dazu findest du in diesem Blog.
Es ist nicht leicht, herauszufinden, was du mal werden willst – dabei zu wissen, dass es “irgendwas mit Sport” zu tun hat, ist schon ein Schritt in die richtige Richtung. Für den Rest können die Informationen in diesem Blog dir helfen, deinen Weg zu wählen.
Informiere dich über die verschiedenen Möglichkeiten des Sport Studiums, der Studiengänge und die Wege in die Sportbranche. Erfahre mehr über die ersten Schritte in der Arbeitswelt mit Insider Informationen zu Praktika und Trainee Stellen bei kleinen & großen Unternehmen.

Sport Job Day: Dein Karrierekompass für die französische Sportbranche

Sport Job Day: Our recruitment event on the 13th of June in Paris
Wie geht es nach deinem Abschluss oder deiner Ausbildung weiter? Der Sport Job Day ist deine Chance auf einen Karriereeinstieg in die franösische Sportindustrie! Stelle dich am 13. Juni 2018 in Paris Headhuntern und Recruitern vor.

Alles über den Sport Job Day

Der Sport Job Day ist der Karrieretag für sportbegeisterte junge Erwachsene, Hochschulabsolventen und Auszubildende mit dem Wunsch eine Karriere im Sport zu starten. Am 13. Juni 2018 treffen sich Unternehmen und Nachwuchstalente im Stade Jean Bouin in Paris, um sich einander vorzustellen und sich kennen zu lernen.In den letzten Jahren entwickelte sich die Sportindustrie zu einem der am stärksten wachsenden Arbeitgeber in Europe - allein in Frankreich stellt sie aktuell 200.000 Jobs. Ein Markt, der für Absolventen jährlich unzähliche Einstiegspositionen kreiert.Interessierte Absolventen haben die Chance sich über Jobchancen und Ausbildungsmöglickhkeiten (Traineeships, Praktika) zu informieren und aktiv an Workshops und Speed Dating Vorstellungsgesprächen teilzunehmen.

Das Programm

Lernt Unternehmen und Arbeitgeber in ihren Ständen kennen und informiert euch bei HR Managern und Recruitern über mögliche Stellen und Einstiege - Personalvermittlerer stehen euch mit Rat und Antwort zur Seite. Eine großartige Möglichkeit wertvolle Kontakte zu knüpfen.Sichert euch einen Traumjob in nur 10 Minuten: In einzigartigen Speed Dating Interviews könnt ihr in kurzer Zeit Unternehmen von euren Qualitäten überzeugen.Optimiert eure Bewerbungen & Vorstellungsgespräche und lernt mehr über die Sportbranche: In Konferenzen und Workshops erfahrt ihr, wie ihr den internationalen Markt erobert.

Der Sport Job Day auf einen Blick:

 

Die Details

  • Wann: 13.06.2018
  • Zeit: 10:00 - 17:00 h
  • Wo: Stade Jean Bouin – Paris
Für französisch sprechende
  • Studenten
  • Auszubildende
  • junge & aktive Berufseinsteiger
Das Programm
  • Speed Job Dating: präsentiert euch in 10 Minuten
  • Workshops: Lernt wie man sich richtig bewirbt mit Hilfe von Recruitern und Headhuntern der Sportindustrie
  • Erkundung: des Sportbusiness und Karrieremöglichkeiten

Interessiert? So nimmst du teil

Alles, was du brauchst, ist dein Lebenslauf und eine Portion Selbstbewusstsein am Tag des Events. Wenn du an den Speed Dating Interviews teilnehmen möchtest, bitte bewirb dich vorab hier: Register for the Sport Job Day Nach der Registrierung kannst du deinen Lebenslauf hochladen, den wir anschließend mit passenden Unternehmen verknüpfen. In den nächsten Wochen erhältst du daraufhin mehr Infos zu deiner Teilnahme, zu den Unternehmen, deinem Termin für den Sport Job Day und dem regulären Programm.Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

Für Unternehmen

Unternehmen, die an der Teilnahme am Sport Job Day interessiert sind, finden mehr Infos rund um das Angebot und die Möglichkeiten der Präsentation auf unserer Event Website.
Weitere Infos rund um den Sport Job Day findet ihr auf der Veranstaltungswebsite von Union Sport & Cycle und Sportyjob: Sportjobday.com

Karriere im Basketball: Bei Vereinen, Mannschaften und den Medien

Der nächste Dirk Nowitzki sein, das wärs: „Wenn ich groß bin, möchte ich Profi-Basketballer werden!“. Hoch hinaus wollen wir, wenn wir jung sind - den Sport zum Beruf machen, das ist der Traum. Wenige bleiben dabei so zielstrebig am Ball, dass es tatsächlich für die Karriere als Profisportler reicht - oder bekommen die Chance entdeckt zu werden. Zum Glück heißt das noch lange nicht, dass du nicht doch den Sport Job im Basketball verwirklichen kannst. Berufe im Basketball sind vielseitig - wir zeigen euch, welche Möglichkeiten es gibt.

Die betriebswirtschaftlichen Jobs: Direkt für den Verein oder die Mannschaft arbeiten

Wie jedes Unternehmen auch, bauen Basketball-Vereine auf ein Team, das alle Dinge hinter den Kulissen klärt und die Zahnrädchen in Gang hält. Auch bei deiner Basketballmannschaft, egal ob e.V. oder tatsächlich Kapitalgesellschaft, findet sich eine Buchhaltung, der Einkauf, eine Personalabteilung, Marketing und co. Mit einer kaufmännischen Ausbildung oder einem betriebswirtschaftlichen Studium (BWL, VWL, Wirtschaftswissenschaften) und der Leidenschaft für Basketball ist der Einstieg schnell gemacht.Nur mal als Beispiel: Hinter der Mannschaft von Brose Bamberg steht die Bamberger Basketball GmbH als Managementgesellschaft, mit insgesamt 90 Mitarbeitern. Spannend sind hier für Fans der Mannschaft sicher Positionen wie die aktuell ausgeschriebene als Merchandise Manager, wo du verantwortlich für die Konzeption, Planung und Vermarktung des Merchandisingportfolios bist. Die eigene Leidenschaft für den Sport und das Team macht solche Basketball Jobs doch zur Traumkarriere.Für Interessenten findest du alle Infos zur Position als Merchandise Manager beim Brose Bamberg hier.

Irgendwas mit Medien: Funktioniert auch im Basketball

Die meisten Mannschaften und Vereine haben selbst Pressesprecher und im größeren Stil sogar ganze Pressestellen und Marketingabteilungen, die sich um die Berichterstattung, das Social Media, die Website und co. kümmern.Aber auch abseits der Teams finden sich in den Medien spannende Berufsfelder im Basketball. Als Sportjournalist mit Schwerpunkt Basketball schreibst du für Tageszeitungen und Sportmagazine oder kümmerst dich als Redakteur bei Radio und Fernsehen um passende Inhalte. Hier ist eine einschlägige Ausbildung fast immer essentiell: Ein journalistisches oder kommunikations-lastiges Studium, wie beispielsweise Kommunikations- und Medienwissenschaften bereiten dich auf die Stellen vor. Anschließend setzt du deinen Schwerpunkt mit einem Volontariat bei Sendern oder Zeitungen - das ist meist dein direkter Einstieg bei dem Unternehmen, in welchem du als Volontär gearbeitet hast, wie z.B. beim Deutschen Basketball Bund (DBB).

Spieler , Trainer, Schiedsrichter: Viel Schweiß und Vitamin B(asketball)

Die direktesten Jobs direkt auf dem Feld sind wohl die Positionen als Spieler, Trainer, aber auch als Schiedsrichter. Wie schon erwähnt, sind die Jobs als Spieler und Trainer wohl unsere kindlichsten Träume. Leider aber auch die am schwersten zu erreichenden. Ohne sportliche Laufbahn geht hier nichts. Und beide hängen eng zusammen. Für die Profi-Laufbahn als Trainer kommen meist vor allem Ex-Profi Spieler in Frage - einfach umschulen vom Buchhalter geht nicht.Natürlich habt ihr immer noch die Chance, jederzeit in den Sport einzutauchen. Vereine suchen oft ehrenamtliche Trainer, die Hobbymannschaft aus der Nachbarschaft wirft auch regelmäßig Bälle - genug Chancen also die Leidenschaft wenigstens neben dem Job auszuleben.Trainer oder Schiedsrichter ist in Deutschland allerdings eine realistische Chance, deinen Traum zu leben. Natürlich benötigst du für beides gewisse Skills, Fähigkeiten und Erfahrungen. Ihr braucht Ausdauer, Ehrgeiz und viel Zeit.

Wie werde ich Basketball Trainer?

In Deutschland benötigst du als Basketballtrainer die passende Lizenz - hier gibt es insgesamt 4 verschiedene Stufen, von D- bis A-Lizenz. Absolvieren kannst du diese bei dem entsprechenden Verband der verschiedenen Regionen, z.B. dem Niedersächsischen Basketballverband. Aber keine Sorge: Dies begrenzt dich nicht auf die jeweilige Region - der Schein ist deutschlandweit anerkannt.Die höchste Stufe des ganzen schafft das Diplom-Trainer-Studium. Das berufsbegleitende Studium dauert insgesamt 3 Jahre und ist gleichwertig mit einem Bachelor of Arts und bereitet sich auf eine Vollzeitkarriere als (internationaler) Trainer vor. Weitere Infos dazu findet ihr bei der Trainerakademie Köln.In dem Video seht ihr wie ein Tag in Diplom-Trainer-Studium so abläuft:

Wie werde ich Schiedsrichter im Basketball?

Die Ausbildung zum Basketball Schiedsrichter erfordert viel Eigenengagement, auch in der Freizeit. Dass du Interesse am Basketball hast, ist natürlich selbstverständlich - hier essentiell ist aber außerdem, dass du Mitglieds eines Basketballvereins bist. Ähnlich wie beim Trainer gibt es hier verschiedene Lizenzstufen, angefangen mit der E-Lizenz, für welche du knapp 2-4 Ausbildungstage benötigst. Da du hier aktiv auf dem Feld mitwirkst, ist körperliche Fitness Voraussetzung.Die einzelnen Lehrgänge werden vom DBB und den einzelnen Landesverbänden angeboten - informiere dich auf der Seite deines eigenen Verbandes am besten über die möglichen Termine und Voraussetzungen.

Ich will im Basketball arbeiten - wo finde ich passende Jobangebote?

Für Jobs rund um den Basketball findet ihr im Internet großartige Jobsammlungen und Portale, die euch mit aktuellen Jobangeboten versorgen. Wir haben für euch einmal die wichtigsten zusammengefasst:So findet ihr beispielsweise direkt beim DBB (Deutschen Basketball Bund) eine Sammlung interessanter Angebote rund um den Leistungssport. Hier findet ihr Jobangebote von dem DBB selbst, verschiedenen Basketballteams, Vereinen und co., aber auch Angebote für FSJer, Praktikanten und Auszubildende.Zur DBB JobsamlungWer eine internationale Basketballkarriere anstrebt und direkt an den Wurzeln des Basketballs mitwirken möchte, dem legen wir die Stellenanzeigen des FIBA nahe (International Basketball Federation). Die gelisteten Basketball Jobs umgreifen zum Beispiel Angebote aus der Schweiz, UK und Singapur.Zum FIBA KarriereportalFür Trainer bietet das Trainersuchportal die perfekte Plattform: Hier finden sich zwar Trainerpositionen aus allen Bereichen, aber ihr habt ebenfalls die Chance spezifisch nach Basketball zu suchen oder vorab ein Profil zu erstellen.Zum TrainersuchportalWer direkt in der Basketball Liga arbeiten möchte, findet meist auf den direkten Seiten der einzelnen Ligen passende Jobangebote. Das geht natürlich auch international. Sucht hier einfach nach eurer Wunschliga oder Wunschmannschaft online, beziehungsweise besucht direkt die Seiten eures Favoriten. Die Jobangebote finden sich meist im Footer der Website, mit einer Verlinkung auf Jobs, Karriere oder „Careers“.

Was kommt nach einem Sportstudium? Konkrete Jobs in der Sportindustrie

Dein Sportstudiumabschluss
Für viele ist Sport ein fester Lebensbestandteil. Warum also nicht das Hobby zum Beruf machen? Für viele geht der Weg ins Arbeitsleben über ein Sportstudium, ohne sich dabei im klaren zu sein, wie es danach weitergeht. Und prompt steckt man als Student im 4. Semester Sport und fragt sich: Was kann ich mit meinem Sportstudium eigentlich konkret machen? Vorab sei gesagt: Die Berufsmöglichkeiten im Sport sind so vielfältig wie Sport generell. Trotzdem wollen wir euch für die einzelnen Studiengänge jeweils ein paar konkrete Möglichkeiten in der Sportbranche aufzeigen, denen wir bei unseren Sport Job Stellenausschreibungen begegnet sind.

Sportmanagement oder ein Kombi-Studium von Sport und BWL

Marketing, Human Resources oder auch Finance - die wirtschaftlichen Einflüsse sind offensichtlich. Durch  die Kombination mit Sport sind es vor allem Unternehmen der Sportindustrie, die deine zukünftigen Arbeitgeber darstellen: In der Personalabteilung, im Marketing, im Vertrieb und und und - dein Schwerpunkt und Interesse entscheidet.

Berufs-Beispiele:

  • Online Marketing Assistant: Konzeption und Umsetzung von Marketing Projekten
  • Program Manager: Entwicklung neuer und Verbesserung bestehender Produktangebote
  • Account Manager: Analyse von Kauf-Trends und Erstellung von Käufer-Profilen zur Entwicklung von Kontentstrategien
Die konkreten Schwerpunkte der Studiengänge sind dabei recht vielseitig: Im Fernstudium am ist Studieninstitut beispielsweise kannst du nicht nur Sportbusiness Management studieren, sondern auch Athletenmanagement, Management im Pferdesport oder Social Media Management - so kannst du dich bereits im Studium selbst spezialisieren, was die Jobauswahl im Nachhinein deutlich vereinfacht.Je nachdem, welche Studienschwerpunkte deine Hochschule gesetzt hat, stehen dir noch viele weitere Türen auf. So steht bei vielen Unis beispielsweise Sport-PR mit auf dem Lehrplan, welche dich auf Berufe in PR-Agenturen & Medien vorbereitet.
  • Pressesprecher von Vereinen
  • Concept Copywriter bei einem Verlag: Schreiben von Texten für Produkte, Anzeigen und Werbung oder Erarbeitung strategischer Markeninhalte
 

Sportwissenschaften: Der Studiengang für Sportler

Sportwissenschaften sind noch am nächsten dran am aktiven Sport: Studenten beschäftigen sich mit der Analyse von Sportarten und Bewegungsabläufen, mit den Auswirkungen auf Gesundheit und Medizin - das ganze in der Theorie und Praxis. Dementsprechend sehen auch die Sport Jobs nach dem Studium aus, nah am Sport.

Berufs-Beispiele:

  • Trainer von Mannschaften und Athleten oder in Fitness- und Gesundheitsstudios
  • Consultant (Beratung) für Reha-Zentren und Krankenkassen
  • Entwicklung von Sportgeräten & -produkten
Mit weiteren Aufbaustudien oder beruflichen Erfahrungen stehen euch hier auf Jobs in den anderen Bereichen der Sportbranche offen - fest steht: Nach dem abgeschlossenen Studium bringst du fundiertes Expertenwissen aus dem Sport mit.In Deutschland kannst du Sportwissenschaften im Bachelor und Master beispielsweise an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg oder international ausgerichtet an der Universität Innsbruck studieren.

Sportjournalismus: Der Weg in die Medien

Das Sportjournalismus Studium zielt auf den Berufsstart in den Medien ab, sei es Fernsehen, Radio, Presse, Verlage oder Online-Portale. Alternativ bringt der Beruf des Sportjournalisten Anstellungen bei PR-Abteilungen und Medienagenturen in der Sportbranche - eben alles, was journalistische Fähigkeiten benötigt. Oft findest du die journalistisch ausgerichteten Studiengänge an Hochschulen, da diese die notwendige Praxisnähe bieten. Die bekannteste deutsche Hochschule für Sport und auch Sportjournalismus ist dabei sicherlich die Deutsche Sporthochschule Köln.

Berufs-Beispiele:

  • Journalist bei einer Sportredaktion: Führen von Experten-Interviews, Artikel zum aktuellen Sportgeschehen
  • Redaktionist beim Fernsehen: Sichtung & Auswahl von möglichen Sport-Beiträgen für eine Sendung, Schreiben von Konzepten

Vielleicht machst du dich auch selbstständig und schreibst in Zukunft den Sportyjob Blog!

Letzte Tipps für deinen Einstieg in die SportbrancheUnsere Übersicht bringt dir hoffentlich ein wenig Orientierung und Inspiration für deinen Weg nach dem Sportstudium. Trotzdem gilt, so wie für eigentlich jeden Studiengang: Das abgeschlossene Studium - spezialisiert oder nicht - ist noch kein Erfolgsgarant für einen Job. Und auch nicht dein vorgefertigter Weg in der Sportindustrie. Studiere das Fach, was dich interessiert und was dir liegt - nicht den Studiengang, der den vermeintlich sichersten Weg verspricht.Praktika und Nebenjobs während deines Studiums bringen dir die Einblicke in die Berufe, sowie nötige Erfahrung und Vitamin B, um in einen Beruf einzusteigen. So bekommst du ein Volontariat bei einem namenhaften Sportmagazin durch ein abgeschlossenes Sportjournalismus-Studium. Du kannst dies aber genauso gut mit einem Studium der Sportwissenschaften, deinen Sonntagsspielen im Fußballverein und einem Nebenjob für den Sportteil deiner lokalen Zeitung erreichen. Interesse, Engagement und Kontakte sind hier der entscheidende Faktor für jeden Quereinsteiger.Wenn dir die Beispiele noch nicht reichen, browse doch einfach einmal durch unsere Jobbörse: Du wirst überrascht sein, was du noch für Möglichkeiten hast!