Karriere im Basketball: Bei Vereinen, Mannschaften und den Medien

Der nächste Dirk Nowitzki sein, das wärs: „Wenn ich groß bin, möchte ich Profi-Basketballer werden!“. Hoch hinaus wollen wir, wenn wir jung sind – den Sport zum Beruf machen, das ist der Traum. Wenige bleiben dabei so zielstrebig am Ball, dass es tatsächlich für die Karriere als Profisportler reicht – oder bekommen die Chance entdeckt zu werden.
Zum Glück heißt das noch lange nicht, dass du nicht doch den Sport Job im Basketball verwirklichen kannst. Berufe im Basketball sind vielseitig – wir zeigen euch, welche Möglichkeiten es gibt.

Die betriebswirtschaftlichen Jobs: Direkt für den Verein oder die Mannschaft arbeiten

Wie jedes Unternehmen auch, bauen Basketball-Vereine auf ein Team, das alle Dinge hinter den Kulissen klärt und die Zahnrädchen in Gang hält. Auch bei deiner Basketballmannschaft, egal ob e.V. oder tatsächlich Kapitalgesellschaft, findet sich eine Buchhaltung, der Einkauf, eine Personalabteilung, Marketing und co. Mit einer kaufmännischen Ausbildung oder einem betriebswirtschaftlichen Studium (BWL, VWL, Wirtschaftswissenschaften) und der Leidenschaft für Basketball ist der Einstieg schnell gemacht.

Nur mal als Beispiel: Hinter der Mannschaft von Brose Bamberg steht die Bamberger Basketball GmbH als Managementgesellschaft, mit insgesamt 90 Mitarbeitern. Spannend sind hier für Fans der Mannschaft sicher Positionen wie die aktuell ausgeschriebene als Merchandise Manager, wo du verantwortlich für die Konzeption, Planung und Vermarktung des Merchandisingportfolios bist. Die eigene Leidenschaft für den Sport und das Team macht solche Basketball Jobs doch zur Traumkarriere.

Für Interessenten findest du alle Infos zur Position als Merchandise Manager beim Brose Bamberg hier.

Irgendwas mit Medien: Funktioniert auch im Basketball

Die meisten Mannschaften und Vereine haben selbst Pressesprecher und im größeren Stil sogar ganze Pressestellen und Marketingabteilungen, die sich um die Berichterstattung, das Social Media, die Website und co. kümmern.

Aber auch abseits der Teams finden sich in den Medien spannende Berufsfelder im Basketball. Als Sportjournalist mit Schwerpunkt Basketball schreibst du für Tageszeitungen und Sportmagazine oder kümmerst dich als Redakteur bei Radio und Fernsehen um passende Inhalte. Hier ist eine einschlägige Ausbildung fast immer essentiell: Ein journalistisches oder kommunikations-lastiges Studium, wie beispielsweise Kommunikations- und Medienwissenschaften bereiten dich auf die Stellen vor. Anschließend setzt du deinen Schwerpunkt mit einem Volontariat bei Sendern oder Zeitungen – das ist meist dein direkter Einstieg bei dem Unternehmen, in welchem du als Volontär gearbeitet hast, wie z.B. beim Deutschen Basketball Bund (DBB).

Spieler , Trainer, Schiedsrichter: Viel Schweiß und Vitamin B(asketball)

Die direktesten Jobs direkt auf dem Feld sind wohl die Positionen als Spieler, Trainer, aber auch als Schiedsrichter. Wie schon erwähnt, sind die Jobs als Spieler und Trainer wohl unsere kindlichsten Träume. Leider aber auch die am schwersten zu erreichenden. Ohne sportliche Laufbahn geht hier nichts. Und beide hängen eng zusammen. Für die Profi-Laufbahn als Trainer kommen meist vor allem Ex-Profi Spieler in Frage – einfach umschulen vom Buchhalter geht nicht.

Natürlich habt ihr immer noch die Chance, jederzeit in den Sport einzutauchen. Vereine suchen oft ehrenamtliche Trainer, die Hobbymannschaft aus der Nachbarschaft wirft auch regelmäßig Bälle – genug Chancen also die Leidenschaft wenigstens neben dem Job auszuleben.

Trainer oder Schiedsrichter ist in Deutschland allerdings eine realistische Chance, deinen Traum zu leben. Natürlich benötigst du für beides gewisse Skills, Fähigkeiten und Erfahrungen. Ihr braucht Ausdauer, Ehrgeiz und viel Zeit.

Wie werde ich Basketball Trainer?

In Deutschland benötigst du als Basketballtrainer die passende Lizenz – hier gibt es insgesamt 4 verschiedene Stufen, von D- bis A-Lizenz. Absolvieren kannst du diese bei dem entsprechenden Verband der verschiedenen Regionen, z.B. dem Niedersächsischen Basketballverband. Aber keine Sorge: Dies begrenzt dich nicht auf die jeweilige Region – der Schein ist deutschlandweit anerkannt.

Die höchste Stufe des ganzen schafft das Diplom-Trainer-Studium. Das berufsbegleitende Studium dauert insgesamt 3 Jahre und ist gleichwertig mit einem Bachelor of Arts und bereitet sich auf eine Vollzeitkarriere als (internationaler) Trainer vor. Weitere Infos dazu findet ihr bei der Trainerakademie Köln.

In dem Video seht ihr wie ein Tag in Diplom-Trainer-Studium so abläuft:

Wie werde ich Schiedsrichter im Basketball?

Die Ausbildung zum Basketball Schiedsrichter erfordert viel Eigenengagement, auch in der Freizeit. Dass du Interesse am Basketball hast, ist natürlich selbstverständlich – hier essentiell ist aber außerdem, dass du Mitglieds eines Basketballvereins bist. Ähnlich wie beim Trainer gibt es hier verschiedene Lizenzstufen, angefangen mit der E-Lizenz, für welche du knapp 2-4 Ausbildungstage benötigst.
Da du hier aktiv auf dem Feld mitwirkst, ist körperliche Fitness Voraussetzung.

Die einzelnen Lehrgänge werden vom DBB und den einzelnen Landesverbänden angeboten – informiere dich auf der Seite deines eigenen Verbandes am besten über die möglichen Termine und Voraussetzungen.

Ich will im Basketball arbeiten – wo finde ich passende Jobangebote?

Für Jobs rund um den Basketball findet ihr im Internet großartige Jobsammlungen und Portale, die euch mit aktuellen Jobangeboten versorgen. Wir haben für euch einmal die wichtigsten zusammengefasst:

So findet ihr beispielsweise direkt beim DBB (Deutschen Basketball Bund) eine Sammlung interessanter Angebote rund um den Leistungssport. Hier findet ihr Jobangebote von dem DBB selbst, verschiedenen Basketballteams, Vereinen und co., aber auch Angebote für FSJer, Praktikanten und Auszubildende.

Zur DBB Jobsamlung

Wer eine internationale Basketballkarriere anstrebt und direkt an den Wurzeln des Basketballs mitwirken möchte, dem legen wir die Stellenanzeigen des FIBA nahe (International Basketball Federation). Die gelisteten Basketball Jobs umgreifen zum Beispiel Angebote aus der Schweiz, UK und Singapur.

Zum FIBA Karriereportal

Für Trainer bietet das Trainersuchportal die perfekte Plattform: Hier finden sich zwar Trainerpositionen aus allen Bereichen, aber ihr habt ebenfalls die Chance spezifisch nach Basketball zu suchen oder vorab ein Profil zu erstellen.

Zum Trainersuchportal

Wer direkt in der Basketball Liga arbeiten möchte, findet meist auf den direkten Seiten der einzelnen Ligen passende Jobangebote. Das geht natürlich auch international. Sucht hier einfach nach eurer Wunschliga oder Wunschmannschaft online, beziehungsweise besucht direkt die Seiten eures Favoriten. Die Jobangebote finden sich meist im Footer der Website, mit einer Verlinkung auf Jobs, Karriere oder „Careers“.