Der Jobathlon: Mit sportlichem Engagement zum neuen Job

Mehr als 150 Bewerber besuchten am Samstag, den 13.01.2018, den Decathlon Store in Bordeaux-Mérignac, den Austragsort des ersten Jobathlon.  Das innovative Rekruiting-Event  von Decathlon und Sportyjob war das erste einer nationalen Reihe in ganz Frankreich: Statt den regulären Bewerbungsprozess zu durchlaufen, haben teilnehmende Kandidaten die Chance spielerisch-sportlich einen Job zu ergattern.

Einstellungskriterium: Leidenschaft für Sport

Im Decathlon erwarteten die Bewerber halbtägige dynamische Workshops rund um Teamwork und Reflexion. Ganz ähnlich wie in einem Assessment Center ging es darum, die Persönlichkeiten der Kandidaten einzuschätzen. “Der Jobathlon ist eine einzigartige Möglichkeit, die besten Seiten der Bewerber aufzudecken und ihr Inneres hervorzubringen”, sagt Stéphane Jansonne, Geschäftsführer von Sportyjob.
Denn nicht die Qualifizierung auf dem Papier ist relevant: “Die wichtigste Referenz für uns ist der Sport!”, so Romain Gravigny, Leiter des Decathlon Stores in La Rochelle. Es gehe um Engagemnt, Teamfähigkeit und Leidenschaft.

Die Spiele, z.B. mit dem Kin-Ball, wurden mit 30 minütigen Interviews kombiniert, um Bewerbern und Anwerbern eine Plattform zu bieten, sich auch kommunikativ kennen zu lernen.

Treffer versenkt: So erfolgreich war der Jobathlon

Ganze 30 Filialleiter für 30 Decathlon Geschäft in Süd-West Frankreich konnten beim Jobathlon vergeben werden: “Es hat zwischen uns und vielen dieser Kandidaten gut gepasst”, sagt Vincent Laliche (Human Resources, Decathlon), mitverantwortlich für die Organisation des Events und selbst leidenschaftlicher Mountainbiker.

Dass Bewerbungen und Vorstellungsgespräche nicht immer gleich ablaufen müssen, hat der Jobathlon damit eindrucksvoll präsentiert, und Zeugnisse und Referenzen gekonnt mit sportlichem Engagement und Persönlichkeit ergänzt.