Online Marketing Supervisor bei Blue Tomato – im Interview mit Maria Pötschke

Wer bist du?

Die Maria ☺

Seit wann arbeitest du bei Blue Tomato?

Fest angestellt seit März 2015, davor ein halbes Jahr Praktikum und Freelance-Beschäftigung bei Blue Tomato

Als was arbeitest du? Welche Aufgaben gehören zu deinem Gebiet?

Meine Position nennt sich Online Marketing Supervisor, aber mein konkretes Aufgabengebiet ist Online Communications. Wir im Online Communications Team sind hauptsächlich für die Erstellung und das Seeding des Entertainment Contents von Blue Tomato zuständig.

Dazu gehören verschiedene Aufgabengebiete. Das ist zum einen das Athletenmanagement. Wir haben inzwischen über 150 internationale Teamrider, davon ist der Großteil im Shop-Team, d.h. über unsere Blue Tomato Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz organisiert. Wir haben aber auch ca. 40 Athleten im „Main-Team“, das im Online Communications Team verwaltet wird. Da fallen diverse Tasks an – Vertragsverwaltung, Shootingorganisation, Content-Erstellung & Curation, Bewerbermanagement, Teamkollektion usw. Darum kümmert sich bei uns im Team mein Kollege Nico. Ich hab da dann eher strategisch nochmal ein Auge drauf, aber er macht das eh ganz hervorragend.

Bei uns liegt auch die Betreuung der Blue Tomato Social Media Channels, d.h. Facebook, Instagram, Snapchat, Youtube usw. – mein Team erstellt hier die Inhalte, natürlich in Zusammenarbeit mit vielen anderen Abteilungen. Meine Hauptaufgabe ist auch hier wieder die strategische Entwicklung. Dazu kommt noch die Steuerung unserer Social Ads, d.h. Werbeanzeigen auf den verschiedenen Plattformen.

Was auch zum Online Communications Bereich gehört, ist klassisches Content Marketing, also diverse Kooperationen mit Magazinen etc., und Influencer Marketing. Unsere Influencer sind zum Großteil natürlich unser #bluetomatoteam, also die Athleten, die wir sponsern. Wir arbeiten aber zudem auch mit spannenden Persönlichkeiten aus der Branche zusammen.
Und dann gibt’s immer noch sehr viele spannende Kurz- und Langzeit-Projekte an denen ich mitarbeite bzw. mein Team beteiligt ist.


“[Ich] habe fast zwei Jahre auf Fuerteventura gelebt und für eine Surfschule gearbeitet. Danach bin ich nochmal an die Uni, bin aber zwischendrin immer wieder für diverse Monate zum Surfen geflogen. Da war dann recht schnell klar, dass es ein Unternehmen werden muss, das sich mehr oder weniger im Board- oder Actionsport ansiedelt. Blue Tomato kannte ich vorher schon, da ich dort schon öfter bestellt hatte – einer der wenigen Shops, der auf die Kanaren liefert ;)”


Wie bist du bei deinem jetzigen Job gelandet? Kannst du uns einen kurzen Einblick in deinen Werdegang geben?

Ich hab nach dem Abitur Sportmanagement studiert und da schon nebenbei für die Basketball-Bundesliga gearbeitet und dadurch gute Einblicke ins Sportsponsoring & Marketing bekommen. Danach habe ich fast zwei Jahre auf Fuerteventura gelebt und für FreshSurf, eine Surfschule, gearbeitet. Da kam dann die Liebe zum Boardsport und konkret zum Surfen auf. Danach bin ich nochmal an die Uni und hab Unternehmenskommunikation & Public Relations im Master studiert, weil ich während des Bachelorstudiums gemerkt hatte, dass das eher so mein Ding ist. Bin aber zwischendrin immer wieder für diverse Monate zum Surfen geflogen. Nebenbei habe ich auch noch für eine Sportjobbörse gearbeitet, wodurch ich auch schon viel Bezug zur Sportbranche hatte. Da war dann recht schnell klar, dass es ein Unternehmen werden muss, das sich mehr oder weniger im Board- oder Actionsport ansiedelt. Blue Tomato kannte ich vorher schon, da ich dort schon öfter bestellt hatte – einer der wenigen Shops, der auf die Kanaren liefert 😉

Was hat dich zur Bewerbung für das Online Marketing bei Blue Tomato bewogen?

Das war eigentlich ganz witzig: ich hatte noch nicht so wirklich Lust, meine Masterarbeit zu schreiben und hab mich dann auf einen Job im Affiliate-Marketing bei Blue Tomato beworben. Mit dem Job ist‘s dann nichts geworden, da ich damals dafür einfach nicht qualifiziert genug war (aber man kanns ja mal versuchen ;)), aber dafür wurde es ein Praktikum. Nach dem Praktikum wurde ich übernommen. Dann hab ich ganz schnell die Masterarbeit runtergerissen und bin im März 2015 nach Schladming gezogen. Ich hab damals erst im Performance Marketing begonnen, bin dann aber schon kurz später durch personelle Veränderungen ins Online Communications Team umgesiedelt.

Welche Dinge schätzt du am meisten an deinem Job?

Was ich am Online Marketing und insbesondere im Online Communications Bereich sehr schätze, ist die konstante Veränderung – fast jeden Tag gibt’s ein neues Update, Feature etc., was für uns wichtig sein könnte.
Da das Online Communications Team eine Schnittstelle für ganz viele Themen ist, arbeiten wir auch eng mit allen anderen Abteilungen zusammen – Einkauf, Marketing & Retail Marketing, Customer Service, den Shops, unserem Mediendesign, der IT. Dazu kommt noch der Kontakt zu unseren gesponserten Athleten und Influencern. Daraus ergeben sich eine Vielzahl an Aufgaben und Herausforderungen, die das Arbeiten bei Blue Tomato wirklich spannend und abwechslungsreich machen.

Nach jahrelanger Erfahrung in deinem Job – welche Eigenschaften, Interessen und Qualifikationen sind essentiell für einen Job im Sport Online Marketing?

Wichtig ist auf jeden Fall ein grundlegendes Marketingverständnis und auch ein gutes Gespür für Trends und die Szene. Außerdem sollte man schon zahlenaffin sein – ein großer Bestandteil eines Jobs im Online Marketing sind Auswertungen und Analysen sowie Handlungsanweisungen daraus abzuleiten. Sonst natürlich einfach Freude an der Branche und Motivation – das ist für mich immer das Wichtigste.


“Was ich enorm schätze, ist die überaus entspannte Arbeitsatmosphäre bei uns – z.B. kommt man ins Büro und zieht erstmal die Hausschuhe an. Außerdem haben wir flexible Arbeitsmodelle, die auch mal das Snowboarden am Vormittag oder einen längeren Surfurlaub erlauben. Das ist auch nicht selbstverständlich.”


Welche Dinge machen für dich die Arbeit bei Blue Tomato so besonders?

Was ich enorm schätze, ist die überaus entspannte Arbeitsatmosphäre bei uns – z.B. kommt man ins Büro und zieht erstmal die Hausschuhe an 😉
Auch sicher besonders ist, dass eigentlich so ziemlich alle Kollegen zu meinem Freundeskreis gehören, da wir einfach alle die gleichen Interessen haben und daher auch viel Zeit in der Freizeit miteinander verbringen.
Außerdem haben wir attraktive Einkaufskonditionen und auch sehr interessante Kooperationen mit Surfcamps, Snowcamps, Fitnessstudios etc., die natürlich gerne in Anspruch genommen werden.
Außerdem haben wir flexible Arbeitsmodelle, die auch mal das Snowboarden am Vormittag oder einen längeren Surfurlaub erlauben. Das ist auch nicht selbstverständlich.

Was würdest du jedem raten, der eine Karriere bei Blue Tomato anstrebt? Welche Skills und Qualitäten sollte man mitbringen?

Je nach Abteilung ist das natürlich ganz unterschiedlich – aber für alle gilt: eine gewisse Branchenaffinität und Leidenschaft. Wir sind alle hier, weil wir die Branche lieben und genau das macht uns auch zu einem wirklich guten Team.

Ein Job in der Sportindustrie ist für viele ein Traum, der Einstieg gerade ohne Berufserfahrung aber gar nicht so leicht. Wie sieht es bei Blue Tomato mit Praktika, Traineeships oder Ausbildungsplätze aus?

Sehr gut – bei uns gibt es eine Vielzahl an Einstiegsmöglichkeiten und tatsächlich sind einige der Festangestellten früher auch Praktikant oder Auszubildende bei Blue Tomato gewesen.

Wir würden uns gern mal einen Arbeitstag bei Blue Tomato vorstellen. Kannst du uns einen Einblick daringeben, wie du deinen Arbeitstag verbringst?

Da ich nicht wirklich ein daily business habe, ist das schwer zu sagen. ☺

Gibt es ein Vorurteil aus der Sportbranche oder deinem Job, mit dem du gerne aufräumen würdest?

Ja, dass wir nur Urlaub machen und sonst chillen 😉 Das wäre ziemlich nice, aber entspricht überhaupt nicht der Wahrheit – bei uns arbeitet jeder hart und hat dann natürlich auch mal einen längeren Urlaub verdient 😉

Mal zur Freizeit: Welchen Sport betreibst oder verfolgst du leidenschaftlich?

Surfen ☺ Und nachdem wir unser Office in Schladming, mitten in den Tauern haben, natürlich auch Snowboarden, Klettern und neuerdings auch Biken.

 


 

Was Maria berichtet, klingt für uns nach einer tollen Jobchance für Boardsport-affine, junge (junggeblieben zählt auch ;)) Leute, die Bock auf ein familiäres Team haben. Aktuelle Sport Jobs bei blue tomato findest du hier:

Unternehmensinfos & freie Stellen bei blue tomato