So findest du Arbeit, die du liebst | Inspiriert durch Scott Dinsmore

Wie finde ich den perfekten Job fuer mich?
Wie findest du einen Job, den du liebst? Während es für einige ein Kinderspiel zu sein scheint, ist es für rund 80% der Menschen schwer ihren Traum-Beruf zu finden. Statt dessen heißt es Zeit bis zum Feierabend absitzen ohne sich jemals zu fragen, WARUM man seinen Job überhaupt macht. Die Antwort ist an sich ja auch einfach: Zum Überleben und Geld verdienen, irgendwas muss man ja machen. Nicht unbedingt der beste Antrieb.Es kommt wohl nicht so überraschend, dass das in der Sportbranche ganz anders aussieht. Im Sport arbeiten heißt für viele ihren Traum zu leben, sich jeden Tag mit ihrer Lieblings-Brand, ihrem Club oder dem favorisierten Sport zu beschäftigen. Sportenthusiasten sind leidenschaftlich dabei! Sobald sie einmal in der Sportindustrie arbeiten, bleiben sie dabei und das mit ganzem Herzen. Warum? Weil sie es lieben.Natürlich gehört dazu viel mehr als eine Leidenschaft für Sport zu haben. Im inspirierenden Ted Talk von Scott Dinsmore „How to find a job that you love“, erklärt er wie man den erfüllenden Job findet.
Für ihn geht es dabei klar um die Herausforderung sich selbst zu kennen - gestützt auf drei Säulen. Oh, und wenn du ganz genau hinschaust, wird dir auffallen, dass es eigentlich nur darum geht, herauszufinden, was dir wichtig ist - und es dann einfach zu tun.

Schritt 1: Finde die Stärken, die dich einzigartig machen

Der erste Schritt ist die Suche nach deinen Stärken. Nicht die Hard Skills, die du in der Uni gelernt hast. Es geht viel mehr um die Dinge, die du liebst und für die du brennst. Dinge, für die andere dich schätzen und dich dazu um Rat fragen. Jeder hat sie. Auch du.

Schritt 2: Glaube an deine Werte

Werte und Moral sind einer der Einflüsse, die dich zu dem machen, der du bist. Ob du sie durch Traditionen und Erziehung gelernt oder anhand eigener Erfahrungen neugebildet hast - sie gestalten deine Persönlichkeit. Jeder deiner Entscheidungen wird durch deine Werte beeinflusst. Diese Werte sind die Schätze, an denen du festhalten solltest. Auch wenn es manchmal hart ist, lasse sie nicht los.

Schritt 3: Reflektiere deine Erfahrungen

Der dritte und letzte Faktor, der dich prägt. Deine Erfahrungen zeigen dir, was dich glücklich macht und gut für dich ist. Oder was du meiden solltest. Nimm dir die Zeit über deine Erfahrungen nachzudenken und jederzeit neue zu machen. So wirst du jeden Tag ein bisschen mehr über dich selbst herausfinden. Wende jede deiner Erfahrung auf dein Leben an, bis sie ein ganzes Bild ergeben.

Ein neuer Weg zieht eine neue Umgebung nach

Mit diesen Schritten lernst du dich selbst kennen - und die Dinge, die dich glücklich machen. Das können zukünftige Chancen sein, aber auch Dinge, die du in der Vergangenheit nicht sehen konntest, auch wenn sie direkt vor deiner Nase waren. 
Was dir auch nun auch sehen wirst, ist die Einstellung deines Umfelds zu ihrer Arbeit. Infolgedessen wirst du die Leute um dich herum anders wahr nehmen, sie neu schätzen oder dich vielleicht ein wenig distanzieren. Dafür kommen neue Einflüsse hinzu. Ein wichtiger Schritt! Der beste Weg, um deine Grenzen zu überschreiten, ist, dich mit leidenschaftlichen Leuten zu umgeben, Menschen, die dich begeistern. Oder wie Scott sagt: "You can either hang around the people who tell you it can't be done and tell you you're stupid for trying, or surround yourself with the people who inspire possibility.“

Lasse dich inspirieren: Der Ted Talk von Scott Dinsmore

Also, finde heraus wie du einen Job findest, den du liebst und der dich glücklich macht: Scott Dinsmore erklärt wie im Ted Talk: 

Live your Legend: Ein Einblick in Scotts Projekt

Vielleicht hast du schon mal davon gehört, ganz sicher hast du es nachdem du dir Scotts Ted Talk angesehen hast. Er ist der Gründer von Live Your Legend (Lebe deine Legende), eine Karriere-Plattform, die Menschen dazu ermutigt, ihre Leidenschaft zu finden. Live your Legend ist dabei mehr als nur eine Plattform, es ist beinahe eine Revolution der Gesellschaft, was das Thema Arbeit angeht. Scott Dinsmore ist zuversichtlich, dass ein Job, die deiner Legende entspricht, den Menschen ändert, der du bist (Übersetzt: Ein Job, den du liebst). Und damit die Menschen, die dich umgeben.  Wie du oben gelesen hast, sind es die Menschen um dich herum, die deine Entwicklung stark beeinflussen können. Warum also nicht auch auf digitalen Wegen? Gerade, wenn du etwas machst, was vor dir keiner gemacht hat, kann es schwer sein, passende Inspiration im engen Bekanntenkreis zu finden. Der Blog und die Tools, die LYL beisteuert, kann deinen Weg deutlich erleichtern.Leider ist Scott Dinsmore 2016 verstorben. Er hat es geschafft, nicht nur seine, sondern unsere Legenden anzustoßen.