Sport Job Day: Dein Karrierekompass für die französische Sportbranche

Sport Job Day: Our recruitment event on the 13th of June in Paris
Wie geht es nach deinem Abschluss oder deiner Ausbildung weiter? Der Sport Job Day ist deine Chance auf einen Karriereeinstieg in die franösische Sportindustrie! Stelle dich am 13. Juni 2018 in Paris Headhuntern und Recruitern vor.

Alles über den Sport Job Day

Der Sport Job Day ist der Karrieretag für sportbegeisterte junge Erwachsene, Hochschulabsolventen und Auszubildende mit dem Wunsch eine Karriere im Sport zu starten. Am 13. Juni 2018 treffen sich Unternehmen und Nachwuchstalente im Stade Jean Bouin in Paris, um sich einander vorzustellen und sich kennen zu lernen. In den letzten Jahren entwickelte sich die Sportindustrie zu einem der am stärksten wachsenden Arbeitgeber in Europe - allein in Frankreich stellt sie aktuell 200.000 Jobs. Ein Markt, der für Absolventen jährlich unzähliche Einstiegspositionen kreiert. Interessierte Absolventen haben die Chance sich über Jobchancen und Ausbildungsmöglickhkeiten (Traineeships, Praktika) zu informieren und aktiv an Workshops und Speed Dating Vorstellungsgesprächen teilzunehmen.

Das Programm

Lernt Unternehmen und Arbeitgeber in ihren Ständen kennen und informiert euch bei HR Managern und Recruitern über mögliche Stellen und Einstiege - Personalvermittlerer stehen euch mit Rat und Antwort zur Seite. Eine großartige Möglichkeit wertvolle Kontakte zu knüpfen. Sichert euch einen Traumjob in nur 10 Minuten: In einzigartigen Speed Dating Interviews könnt ihr in kurzer Zeit Unternehmen von euren Qualitäten überzeugen. Optimiert eure Bewerbungen & Vorstellungsgespräche und lernt mehr über die Sportbranche: In Konferenzen und Workshops erfahrt ihr, wie ihr den internationalen Markt erobert.

Der Sport Job Day auf einen Blick:

 

Die Details

  • Wann: 13.06.2018
  • Zeit: 10:00 - 17:00 h
  • Wo: Stade Jean Bouin – Paris
Für französisch sprechende
  • Studenten
  • Auszubildende
  • junge & aktive Berufseinsteiger
Das Programm
  • Speed Job Dating: präsentiert euch in 10 Minuten
  • Workshops: Lernt wie man sich richtig bewirbt mit Hilfe von Recruitern und Headhuntern der Sportindustrie
  • Erkundung: des Sportbusiness und Karrieremöglichkeiten

Interessiert? So nimmst du teil

Alles, was du brauchst, ist dein Lebenslauf und eine Portion Selbstbewusstsein am Tag des Events. Wenn du an den Speed Dating Interviews teilnehmen möchtest, bitte bewirb dich vorab hier: Register for the Sport Job Day Nach der Registrierung kannst du deinen Lebenslauf hochladen, den wir anschließend mit passenden Unternehmen verknüpfen. In den nächsten Wochen erhältst du daraufhin mehr Infos zu deiner Teilnahme, zu den Unternehmen, deinem Termin für den Sport Job Day und dem regulären Programm. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenfrei.

Für Unternehmen

Unternehmen, die an der Teilnahme am Sport Job Day interessiert sind, finden mehr Infos rund um das Angebot und die Möglichkeiten der Präsentation auf unserer Event Website.
Weitere Infos rund um den Sport Job Day findet ihr auf der Veranstaltungswebsite von Union Sport & Cycle und Sportyjob: Sportjobday.com

Ist eine Karriere im Sales & Marketing das richtige für dich?

Sales & Marketing sind ein Bestandteil jedes Unternehmens, sie sind entscheidend für seinen Umsatz und seinen Erfolg. Demzufolge ist es nicht überraschend, dass die Sportindustrie zahlreiche Karrierewege im Vertrieb und im Marketing bietet. Bis heute hält sich der Eindruck, dass die beiden Berufsfelder eng verbunden sind. Und obwohl die beiden zweifellos Hand in Hand arbeiten, unterscheiden sich die Arbeitsweise, die Aufgabengebiete und Ziele der beiden Abteilungen stark. Wenn du glaubst, dass deine Vorerfahrung im Vertrieb ausreicht, um im Marketing zu arbeiten (oder Vice Versa) oder du "gut im verkaufen" bist, so dass ein Job im Sport Marketing auch passen dürfte, informierst du dich besser vorab, worauf du dich eigentlich bewirbst! Ursprünglich entwickelte sich Marketing im Vertrieb, in kleinen Unternehmen händelt auch heute noch oft ein Mitarbeiter beide Bereiche. Auf den ersten Blick scheint das zu passen, schließlich fokussieren sich beide auf die Überzeugung von Produkt und Unternehmen, um die Verkaufszahlen zu erhöhen. Der größte Teil der Sportindustrie trennt allerdings beide Abteilungen voneinander. Hier ist der Grund:

Die Verantwortung von Vertrieb und Marketing im Sportunternehmen

In einem unserer älteren Blogs aus 2013 schrieben wir, dass das "das Augenmerk von Sport Jobs im Marketing liegt bei der Planung und Ausführung von Werbemaßnahmen, mit dem Ziel Produkte zu verkaufen". Moment, das klingt schon sehr nach Vertrieb!  Zugegebenermaßen ist diese Definition nicht mehr ganz aktuell, auch wenn die Idee in dieser Form noch in vielen Köpfen festsitzt. Ein Punkt, mit dem wir aufräumen wollen, um den Unterschied zwischen den beiden Bereichen deutlich aufzuzeigen. Marketing ist eine strategische Herangehensweise, die sich allumfassend mit dem Glücklich Stellen des Kunden beschäftigt.  Mithilfe von Datenanalysen definiert ein Marketing Manager die Zielgruppe eines Unternehmens, sowie dessen Wünsche und Bedürfnisse. Das Wissen um diese weist dem Unternehmen die Richtung auf, welche ihre Zielgruppe dauerhaft zufrieden stellt. So wird dieser an die Marke gebunden. Die Analyse bestimmt oft über die Identität und Strategie eines Unternehmens, um die Anforderungen der Kunden (an Produkte, die Marke, den Service, Logistik, Kommunikation, etc.) kontinuierlich zu erfüllen. Vertrieb ist eine taktische Herangehensweise. die sich um den Verkauf von Produkten dreht. Der Fokus liegt auf dem Unternehmen, im Detail darum den Kunden aktuelle Produkte zeitnah zu vekaufen, um maximalen Umsatz zu erreichen. Das Ziel ist dabei kurfristig zu erreichen, Erfolg wird anhand des aktuellen Monat, des Quartal oder des Jahres gemessen. Ein guter Vertriebler beweist dem Kunden, dass es sein Produkt ist, dass dessen Bedürfnisse erfüllt.

Das eine funktioniert nicht ohne das andere

Vertrieb beszieht sich also auf das "Jetzt", auf kurzfristige Ziele. Das ist allerdings nur ein Teil der Wahrheit, der operative Teil um genau zu sein. Der strategische Vertrieb hingegen fokussiert sich auf die Entwicklung neuer Kunden und neuer Märkte in der Zukunft. In diesem Bereich verbinden sich Marketing & Vertrieb bzw. ist ein erfolgreiches Ergebnis im strategischen Vertrieb abhängig von gutem Marketing. Es stellt die notwendigen Tools und Informationen bereit, um die Expansion. Das einfachste Beispiel ist dabei die Marktforschung.  

Möchtest du deine Karriere im  Vetrieb oder Marketing starten?

Der Einblick in die beiden Berufsfelder hat dein Interesse geweckt und du möchtest in Zukunft in einem der beiden Bereiche arbeiten? Hier findest du aktuelle Stellenangebote:

Sport Jobs im Vertrieb

[jobs categories="Sales" show_filters="false"]  

Sport Jobs im Marketing

[jobs categories="Marketing, Marketing & Communications" show_filters="false"]   Wenn dich eine andere Position interessiert oder du die Stellenergebnisse anhand von Ort, Stichworten oder Anstellungsart individualisieren möchtest, nutze bitte unsere Jobsuche.

Muss ich sportlich sein, um mich für einen Sport Job zu bewerben?

Sport Jobs sind stark gefragt: Die Fitnessindustrie boomt und neue Stellen werden im Minutentakt vergeben. Aber ein Sportjob, auch wenn er so heißt, beinhaltet oft genug keinerlei körperliche Ertüchtigung. Viele der Stellenangebote auf Sportyjob drehen sich um administrative und kreative Bereiche. Da stellt sich einem die Frage: Muss ich sportlich sein, um in der Sportindustrie zu arbeiten? Eine klassische Ja-Aber-Nein-Situation.

Dein Interesse am Sport entscheidet, wie du deinen Job machst

Stellen im Online Marketing , Sponsoren Management, als Sportswear Designer oder als Brand Manager (...) sind alles Bürojobs. Um es direkt zu sagen: Du sitzt hauptsächlich am Schreibtisch - womöglich schätzt du ein kleines Workout nach Feierabend genau deswegen. Nichtsdestotrotz ist Sportlichkeit nicht unbedingt wichtig, um eingestellt zu werden, noch dafür gute Arbeit zu machen. Natürlich gibt es ein großes ABER: Auch wenn du nicht athletisch bist, ist Sport-Affinität das A und O für deinen Job. Die genannen Karrieren haben schlussendlich alle eins gemeinsam: Du musst wissen, was deine Zielgruppe will und braucht. Das bedeutet, dass du in der Lage sein musst, dich in einen Athleten hineinzuversetzen. Dafür benötigst du umfangreiches Wissen über die Disziplin, um welche sich dein Sport Job dreht. Grundsätzlich funktioniert das auch, wenn du großer Fan bist und nicht selbst aktiv tätig. Expertenwissen allein reicht aber manchmal nicht aus - und die kleinen Unterschiede bemerkst du nur, wenn du es selbst ausprobierst.

Du kannst dich entscheiden sportlicher zu werden, um einen besseren Job zu machen

Expertenwissen ist also essentiell. Dir das anzueignen bedarf viel Zeit mit passender Lektüre, Beobachtung und co. Die Zeit, die du dafür aufbringst, könntest du aber genauso gut in Training investieren und so näher am Geschehen sein.  Durch die aktive Beschäftigung mit deinem Arbeitsfeld auch außerhalb der Bürozeiten bist du auch deutlich motivierter, kreativer - und tatsächlich authentischer. Ein Produkt Designer, der Snowboards entwickelt, selbst aber nie auf dem Brett stand, ist wenig glaubwürdig.

Die Sportindustrie sucht nach Experten

Der Sportsektor sieht das ähnlich. Häufig finden sich ehemalige professionelle Athleten in bedeutenden Sportkarrieren bei Unternehmen wie Red Bull Media, adidas und co. Der Grund ist einfach: Durch ihre Erfahrungen im Sport bringen sie sehr detailliertes Fachwissen mit, was ein Unternehmen stark voranbringt. Das Konzept kannst du dir so vorstellen: Es gibt keinen Grund nächstes Jahr den New York Marathon mitzulaufen, aber wenn du regelmäßig Joggen gehst, ist es wahrscheinlich deutlich einfacher das Social Media für z.B. runtastic zu machen.

Ein Aufruf für leidenschaftliche Nicht-Athleten: Bewerbt euch trotzdem

Bitte fühlt euch nicht unter Druck gesetzt nun eine professionelle Sportkarriere anzustreben. Sportfirmen suchen letztendlich nach den gleichen Soft und Hard Skills wie alle anderen Unternehmen auch. Selbst wenn du unsportlich bist, ist das also kein Grund, dass du dich nicht bewerben solltest. Wenn dich die Unternehmensphilosophie und der Job ansprechen, du Erfahrung in ähnlichen Positionen mitbringst, benötigte Fähigkeiten und versteckte Talente, wird dich fast jeder Arbeitgeber kennen lernen wollen. Was wir mit diesem Post nämlich klar machen wollen ist, dass nur eine Sache wirklich essentiell für Sport Jobs ist: Leidenschaft. Denn: Ein paar Freunde, die auf der Straße einen Ball hin und her kicken; der Junge, der jedes Wochenende mit seinem Amateur Team ein wichtiges Spiel hat; seine Familie, die ihn auf dem Platz anfeuert; der Fußballfan, der kein Spiel seiner Lieblingsmannschaft  verpasst; Cristiane Ronaldo als professioneller Fußballspieler - sie alle haben eins gemeinsam. Und das ist die Leidenschaft für den Sport. Ein Sport Job, für den du keine Affinität mitbringst, keine Verbindung zu hast, ist kein idealer Karriereweg für dich.  

So findest du Arbeit, die du liebst | Inspiriert durch Scott Dinsmore

Wie finde ich den perfekten Job fuer mich?
Wie findest du einen Job, den du liebst? Während es für einige ein Kinderspiel zu sein scheint, ist es für rund 80% der Menschen schwer ihren Traum-Beruf zu finden. Statt dessen heißt es Zeit bis zum Feierabend absitzen ohne sich jemals zu fragen, WARUM man seinen Job überhaupt macht. Die Antwort ist an sich ja auch einfach: Zum Überleben und Geld verdienen, irgendwas muss man ja machen. Nicht unbedingt der beste Antrieb. Es kommt wohl nicht so überraschend, dass das in der Sportbranche ganz anders aussieht. Im Sport arbeiten heißt für viele ihren Traum zu leben, sich jeden Tag mit ihrer Lieblings-Brand, ihrem Club oder dem favorisierten Sport zu beschäftigen. Sportenthusiasten sind leidenschaftlich dabei! Sobald sie einmal in der Sportindustrie arbeiten, bleiben sie dabei und das mit ganzem Herzen. Warum? Weil sie es lieben. Natürlich gehört dazu viel mehr als eine Leidenschaft für Sport zu haben. Im inspirierenden Ted Talk von Scott Dinsmore „How to find a job that you love“, erklärt er wie man den erfüllenden Job findet.
Für ihn geht es dabei klar um die Herausforderung sich selbst zu kennen - gestützt auf drei Säulen. Oh, und wenn du ganz genau hinschaust, wird dir auffallen, dass es eigentlich nur darum geht, herauszufinden, was dir wichtig ist - und es dann einfach zu tun.

Schritt 1: Finde die Stärken, die dich einzigartig machen

Der erste Schritt ist die Suche nach deinen Stärken. Nicht die Hard Skills, die du in der Uni gelernt hast. Es geht viel mehr um die Dinge, die du liebst und für die du brennst. Dinge, für die andere dich schätzen und dich dazu um Rat fragen. Jeder hat sie. Auch du.

Schritt 2: Glaube an deine Werte

Werte und Moral sind einer der Einflüsse, die dich zu dem machen, der du bist. Ob du sie durch Traditionen und Erziehung gelernt oder anhand eigener Erfahrungen neugebildet hast - sie gestalten deine Persönlichkeit. Jeder deiner Entscheidungen wird durch deine Werte beeinflusst. Diese Werte sind die Schätze, an denen du festhalten solltest. Auch wenn es manchmal hart ist, lasse sie nicht los.

Schritt 3: Reflektiere deine Erfahrungen

Der dritte und letzte Faktor, der dich prägt. Deine Erfahrungen zeigen dir, was dich glücklich macht und gut für dich ist. Oder was du meiden solltest. Nimm dir die Zeit über deine Erfahrungen nachzudenken und jederzeit neue zu machen. So wirst du jeden Tag ein bisschen mehr über dich selbst herausfinden. Wende jede deiner Erfahrung auf dein Leben an, bis sie ein ganzes Bild ergeben.

Ein neuer Weg zieht eine neue Umgebung nach

Mit diesen Schritten lernst du dich selbst kennen - und die Dinge, die dich glücklich machen. Das können zukünftige Chancen sein, aber auch Dinge, die du in der Vergangenheit nicht sehen konntest, auch wenn sie direkt vor deiner Nase waren. 
Was dir auch nun auch sehen wirst, ist die Einstellung deines Umfelds zu ihrer Arbeit. Infolgedessen wirst du die Leute um dich herum anders wahr nehmen, sie neu schätzen oder dich vielleicht ein wenig distanzieren. Dafür kommen neue Einflüsse hinzu. Ein wichtiger Schritt! Der beste Weg, um deine Grenzen zu überschreiten, ist, dich mit leidenschaftlichen Leuten zu umgeben, Menschen, die dich begeistern. Oder wie Scott sagt: "You can either hang around the people who tell you it can't be done and tell you you're stupid for trying, or surround yourself with the people who inspire possibility.“

Lasse dich inspirieren: Der Ted Talk von Scott Dinsmore

Also, finde heraus wie du einen Job findest, den du liebst und der dich glücklich macht: Scott Dinsmore erklärt wie im Ted Talk:  

Live your Legend: Ein Einblick in Scotts Projekt

Vielleicht hast du schon mal davon gehört, ganz sicher hast du es nachdem du dir Scotts Ted Talk angesehen hast. Er ist der Gründer von Live Your Legend (Lebe deine Legende), eine Karriere-Plattform, die Menschen dazu ermutigt, ihre Leidenschaft zu finden. Live your Legend ist dabei mehr als nur eine Plattform, es ist beinahe eine Revolution der Gesellschaft, was das Thema Arbeit angeht. Scott Dinsmore ist zuversichtlich, dass ein Job, die deiner Legende entspricht, den Menschen ändert, der du bist (Übersetzt: Ein Job, den du liebst). Und damit die Menschen, die dich umgeben.  Wie du oben gelesen hast, sind es die Menschen um dich herum, die deine Entwicklung stark beeinflussen können. Warum also nicht auch auf digitalen Wegen? Gerade, wenn du etwas machst, was vor dir keiner gemacht hat, kann es schwer sein, passende Inspiration im engen Bekanntenkreis zu finden. Der Blog und die Tools, die LYL beisteuert, kann deinen Weg deutlich erleichtern. Leider ist Scott Dinsmore 2016 verstorben. Er hat es geschafft, nicht nur seine, sondern unsere Legenden anzustoßen.