Sportyjob CV-Video nogo
Von Sportyjob Blog

Da Sportyjob eines der wenigen Job- Portale ist, auf dem man ein CV-Video zu seinem Profil hinzufügen kann, möchten wir uns in den nächsten Blog-Einträgen ein wenig mit diesem Thema beschäftigen. 

 

 Mut zahlt sich aus!

Sportyjob CV-Video nogo

 

Wer jetzt denkt „mach ich eh nicht, ist mir zu stressig“, dem sei gesagt, dass das Erstellen dieses gesprochenen Lebenslaufes eure Bewerbung ziemlich pimpen wird, da genau diese Kandidaten den Unternehmen als erstes angezeigt werden. Der Aufwand soll ja schließlich auch belohnt werden!

 

 

Bleib’ Du selbst!

 

Hinsichtlich Diskriminierung braucht man sich keine Sorgen machen. 2010 gab es eine Sitzung der Kommission für Arbeitsrecht- mit dem Ergebnis, dass Video-Bewerbungen anhand derselben objektiven Kriterien geprüft werden müssen wie herkömmliche Lebensläufe. Man muss sich also wegen Lachfalten, Winterspeck oder grauen Haaren nicht den Kopf zerbrechen. An sich klingt das auch alles nicht so kompliziert- 30 Sekunden Text in die Webcam sprechen ist ja easy und dann kann man sich auch einfach den Stress mit dem Bewerbungsanschreiben sparen. Leider ist es nicht ganz so einfach, denn man darf nicht vergessen, dass der potenzielle Arbeitgeber ja quasi gegenüber sitzt- wie beim richtigen Bewerbungsgespräch auch.

 

CV Video GO 

Erster Eindruck zählt!

 

Auf was man achten sollte, sind zuerst ganz klar alle Indikatoren, die auch bei einem Bewerbungsgespräch wichtig sind- Kleidung und ein gepflegter Gesamteindruck. Beim Video kommt dann noch der Hintergrund dazu. Weiß? Bunt? Blumenwiese? Strand? Alles möglich. Am besten wählt man etwas, was direkt schon Interesse weckt und zur eigenen Person passt. Idealerweise laufen aber keine Menschen durchs Bild und eine Outdoor-Aufzeichung könnte an zu starker Sonneneinstrahlung, Vogelgezwitscher etc. auch scheitern.

 

Im Handumdrehen

 

Nicht zu vergessen ist der Punkt Gestik. Wenn man versucht, von sich zu überzeugen, dann unterstreicht man das gerne mit ausladenden Handbewegungen. Das ist keine gute Idee. Wildes Rumgefuchtel macht das Video eher zu einem YouTube-Hit als zu einem optimalen Bewerberauftritt.

 

Was preisgeben?

 

Und dann natürlich noch der Inhalt…30 Sekunden sind nicht viel und die heißt es überzeugend zu nutzen. Da dieses Kapitel essentiell für Bewerber ist, widmen wir dem Inhalt des CV Videos einen eigenen Blogeintrag, der in den nächsten Tagen folgen wird. 

 

Üben könnt Ihr bis dahin aber ruhig schon mal! 

 

 {tag}link rel=”canonical” href=”https://www.sportyjob.com/de/blog/52-das-cv-video”{/tag}

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um deine Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Wenn du auf dieser Website surfst, stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu.

Anmelden

Anmelden

Vergessenes Passwort

Warenkorb

Warenkorb

Teilen