Zu spät zum Bewerbungsgespräch?
Von Sportyjob Blog

Zu spät zum Bewerbungsgespräch?6:30 Uhr. Schlaftrunken reibst du dir den Sand aus den Augen und wirst dieses seltsame Gefühl in der Magengegend nicht los. Eventuell liegt es daran, dass du bis vier Uhr nicht einschlafen konntest, weil deine Gedanken sich immer wieder im Kreis drehten. Dann fällt es dir ein: Heute ist der Tag des Bewerbungsgespräches! Erschrocken und leicht schockiert, dass es nun schon 7:30 Uhr ist, springst du unter die Dusche und verwechselt den Rasierschaum mit deinem Duschgel. Vor Schmerz schreiend rutscht in der Dusche aus und prellst dir die Hüfte. Als du versuchst, deinen Bart unter Kontrolle zu bekommen, schneidest du dir fast das Kinn ab. Wenigstens beim Zähneputzen läuft alles glatt. Humpelnd, mit Pflaster im Gesicht und vom Duschgel tränenden Augen schlüpfst du in deinen zerknitterten Anzug und stellst fest, dass du nur weiße Socken besitzt. Ohne Socken schnappst du dir deine Unterlagen und sprintest zum Bahnhof. Du siehst gerade noch den Zug abfahren.

 

 

Das könntest auch du sein? Damit dieser „worst case“  bei deinem nächsten Bewerbungsgespräch nicht eintritt, behandeln wir heute das Thema der optimalen Vorbereitung.  Da es fast  jedem so geht, dass die Nacht vor dem Gespräch nicht die erholsamste und der Morgen demensprechend chaotisch ist, ist eine adäquate Vorbereitung am Tag bzw. der Woche zuvor von allerhöchster Präferenz.

 

Da wir die Thematik der Kleidung bereits in einem unserer Sportyjob-Blogs thematisiert haben,  nur ein kurzer Satz dazu:  Versuche ca. eine  Woche vor dem Gespräch dein Outfit zusammenzustellen und ggf. noch Notwendiges zu kaufen, wie z.B. schwarze Socken.

 

Zunächst solltest du dir die Stellenbeschreibung intensiv ansehen. Mit Sicherheit werden Fragen zu den dort genannten Voraussetzungen gestellt. Solltest du bei einem Themengebiet in deiner Bewerbung etwas geflunkert haben, so ist jetzt die Zeit gekommen sich damit zu beschäftigen. Was Fremdsprachen angeht sollte man immer ehrlich sein. Wär ja blöd, wenn die Personalreferentin dich mit “Buenos días, encantada der conocerle” begrüßt und du nicht antworten kannst.Kleidung muss sorgfältig ausgewählt werden.

 

Unabhängig von der ausgeschriebenen Stelle, ist es immer ratsam, sich über das Unternehmen zu informieren. Die Historie und die

Organisationsform  sowie die neusten Produkte sind immer gern erwähnte Gesprächsthemen. Darüber hinaus ist es sinnvoll, die Projekte des potentiellen Arbeitgebers genauer unter die Lupe zu nehmen. Viele Unternehmen sind besonders stolz auf ihre Engagements im Sponsoring und der Nachhaltigkeit – Fragen zu diesen Bereichen werden den Human Resources Managern zeigen, dass du dich gut vorbereitet hast.

 

Fällt dir während der Recherche Verbesserungspotential auf oder hast du ungeklärte Fragen, so spreche das gerne an. Das zeigt, dass du dich auch kritisch mit dem Unternehmen auseinandergesetzt hast.

 

Weiterhin solltest du dir schonmal „Paradeantworten“ auf die klassischen Vorstellungsgesprächs-Fragen zurechtlegen. Gern gefragt wird „Wie sehen deine Freunde dich?“ oder „Wo liegen deine Stärken/Schwächen?“ bzw. „Warum bist genau du der/die Richtige für diesen Job?“. Mit diesen Fragen versuchen die Personaler dich in eine Art Stresssituation zu bringen und wollen sehen, ob du einen kühlen Kopf bewahren kannst. Prinzipiell ist der Grundsatz immer ehrlich zu bleiben und sich selbst nicht über den grünen Klee zu loben. Wer behauptet, keine schlechten Seiten zu haben, der wirkt unglaubwürdig. Es hilft allerdings, wenn man sich Antworten darauf vorher schon ein wenig zurechtlegt, denn diese Fragen werden ganz bestimmt gestellt.

 

Wenn du unsere Tipps beherzigst und zudem noch genug Zeit für den Weg einplanst und deine Ansprechpartner kennst, dann bist du gut vorbereitet, kannst den morgen vor dem Gespräch ruhig mit einem Kaffee beginnen und wirst das Gespräch rocken!

 

Und damit das auch bald mit einem Vorstellungsgespräch klappt, findest du hier die neuesten Sportyjob-Jobs: https://www.sportyjob.com/de/jobsuche

 

Sport + Job = Sportyjob

{tag}link rel=”canonical” href=”https://www.sportyjob.com/de/blog/68-das-bewerbungsgespraech-die-richtige-vorbereitung”{/tag}

Schreibe einen Kommentar

Wir verwenden Cookies, um deine Erfahrung auf unserer Website zu verbessern. Wenn du auf dieser Website surfst, stimmst du unserer Verwendung von Cookies zu.

Anmelden

Anmelden

Vergessenes Passwort

Warenkorb

Warenkorb

Teilen